An kalten und verregneten Tagen braucht es Soulfood vom feinsten, oder wie seht ihr das? Das haben sich auch die vier Schwestern von Foodistas, einem unserer Lieblingsfoodblogs, gedacht und für Goldkehlchen das Wildgulasch modern interpretiert. Als Beilage gibt es bei Tanja von Foodistas orange-gelbe Kurkumanockerl dazu und auch das Gulasch hat sie nicht mit Rotwein geschmort, sondern mit fruchtigem Goldkehlchen. Die Cranberries verleihen dem Gulasch noch eine leicht säuerliche Note. Na habt ihr Hunger auf das etwas andere Gulasch bekommen?

Zutaten Gulasch (4 Portionen):
1,6 kg Wildschweinfilet
4 EL Rapsöl
2 Zwiebeln
1 Flasche Goldkehlchen Cider Apfel
3 EL Tomatenmark
Wildfond (entweder selbst angesetzt, oder wenn es schnell gehen muss gekauft)
2 Lorbeerblätter
200 g Maroni (vorgekocht im Beutel)
1/2 Bund Thymian
Salz & Pfeffer
1/2 TL Paprika

Zutaten Kurkumanockerl:
250 g Mehl
1 TL Salz
2 Eier (Größe M)
110 ml lauwarmes Wasser
1 mittelfingergroße Knolle Kurkuma

Zutaten Cranberry Topping:
250 g Cranberries
100 g brauner Zucker
20 ml Zitronensaft

Zubereitung Gulasch:
Das Fleisch trocken tupfen und eventuell parieren (Sehnen, Fett und Silberhäutchen entfernen). In kleine mundgerechte Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und beiseite legen. Die Zwiebeln grob würfeln. Das Öl in einem Bräter heiß werden lassen und die Zwiebeln hinzugeben. Die Zwiebeln fast schwarz werden lassen, dann das Tomtenmark dazu geben und mit dem Cider sowie dem Fond ablöschen. Den Thymian und die Lorbeerblätter hinzugeben. Nun die Sauce mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend die Sauce durch ein Sieb geben (die Zwiebeln sollten nicht mitgegessen werden).Nun die Hitze der Sauce reduzieren und das Fleisch sowie die Maroni hinzugeben. Alles noch etwa 10 Minuten garziehen lassen und die Sauce eventuell noch binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Kurkumanockerl:
Alle Zutaten in der Rührschüssel mit einem Holzlöffel so lange schlagen bis Luftblasen entstehen. Dann ca. 10 Minuten ruhen lassen.In der Zeit ca. 2,5 l Wasser aufkochen und Salz hinzufügen. Nochmals den Teig schlagen. Der Teig sollte sich ziehen lassen, ohne zu reißen. Über dem Topf mit kochendem Wasser das Nockerlsieb auflegen. Einen großen Esslöffel des Teiges in den Hobel geben und verstreichen. Die Nockerl einmal aufkochen lassen und anschließend die oben schwimmenden Nockerl mit einem Schaumlöffel herausholen und in eine Schüssel geben. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist.

Zubereitung Cranberry Topping
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und mit dem Zitronensaft ablöschen. Nun die Cranberries hinzugeben und für 5 Minuten ziehen lassen. Zusammen mit den Nockerln und dem Gulasch servieren und genießen.

Das Rezept und die tollen Fotos wurden uns von den vier Schwestern von Foodistas zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!