Der Mensch lebt nicht nur vom Cider allein – obwohl, eine schöne Vorstellung wäre das schon. Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Cider haben die beiden Chefzwitscherer Adam und Eva daher zum Anlass genommen um hier auf unserem Ciderblog regelmäßig Rezepte aus und um Cider vorzustellen. Den Anfang macht unser köstliches Cider Tiramisu.

Ein jedes Rezept beginnt mit den richtigen Zutaten, einer Portion Vorfreude und einer Vision. Warum eigentlich die Biskotten immer in Kaffee und Rum ertränken, wenn es doch auch so viele andere Köstlichkeiten gibt, aus denen man ein Tiramisu zaubern kann? Wir entschieden uns für das Naheliegende: eine Flasche Goldkehlchen. Was angehende Chef Patisseurs sonst noch benötigen:

Rezept für 4 Personen:

Eine Packung Biskotten / Löffelbiskuits – 2 EL Zitronensaft

150 ml Cider (ihr kennt da sicher einen guten) – 250 g Mascarpone

500 g Erdbeeren – Kakaopulver – 50 g Zucker – 2 Eier

Foto 2

Bevor man sich an die Arbeit macht, lohnt es einen Moment innezuhalten, die Zutaten hübsch anzurichten, ein Foto auf Facebook, Instagram & Co hochzuladen und mit einem Gläschen Goldkehlchen zu beginnen. Keine Sorge, für das Rezept braucht man nicht die ganze Flasche. Fröhlich losgezwitschert also.

1/3 der Erdbeeren gemeinsam mit 75 ml Cider und dem Zitronensaft pürieren. Wenn sich eine rötliche, leicht schäumende Creme bildet, bist du bereits gut unterwegs. Die Biskotten darin gründlich eintauchen und nebeneinander in eine Auflaufform geben. Biskotten- und Auflaufformhersteller scheinen sich nicht abzusprechen, wenn sich das Ganze also nicht nach Länge/Breite der Biskotten und der Form harmonisch zusammenfindet, habe ruhig Mut zur Dekonstruktion und breche die Teilchen nach Bedarf auseinander.

Zucker, weitere 75 ml Cider und zwei Eier cremig schlagen, dann Mascarpone sanft unterrühren, noch sanfter über die erste Schicht Biskotten streichen und eine handvoll geviertelte Erdbeeren darüber streuen.

Foto 4So geht das nun Schicht für Schicht dahin, bis dir entweder die Freude vergeht, oder aber die Zutaten ausgehen. Wir haben so drei Schichten geschafft (und in der Zwischenzeit 2 Flaschen Cider), but who is counting?

Ganz oben nochmals eine Schicht Creme aufgepinselt, die letzten Erdbeeren darüber gestreut und dann folgt auch schon der schwierigste Teil des Rezepts:
4 Stunden kalt stellen und warten.

Foto 3

Wer sich jetzt noch einen goldenen Stern verdienen möchte, kann seinen Gästen zusätzlich mit marinierten Erdbeeren aufwarten. Ein halbes Kilo geviertelte Erdbeeren, 2 El Zucker und 8 EL Cider in einer Schüssel abmischen und – hurra, nur eine Stunde – ziehen lassen. Voilà, fertig ist das außergewöhnliche Tiramisu, das unseren Gästen hervorragend geschmeckt hat.